Herzlich Willkommen beim AV Jugendkraft/Concordia Zella-Mehlis e.V.
Herzlich Willkommen beim AV Jugendkraft/Concordia Zella-Mehlis e.V.

Revanche zu Hause nicht geglückt

 

Die Ringer des AV Jugendkraft Concordia Zella-Mehlis mussten auch im letzten Heimkampf der Saison eine Niederlage hinnehmen und verpassten die Revanche vor eigenem Publikum gegen den AC Taucha. Die Sachsen gewannen das Duell mit 12:17.

Wie auch in Taucha konnten die AVJC-Ringer drei Kämpfe gewinnen. Dabei zeigte Dustin Richter (54kg GR)  zum Auftakt eine souveräne Vorstellung und schulterte seinen Kontrahenten Heyer schon nach 47 Sekunden. Das Superschwergewicht konnten die Gäste kampflos für sich verbuchen, da der etatmäßige „Schwere“ der Gastgeber, Michael Koch, bei einem Bundeswehr-Manöver  weilte. Die Gäste konnte dafür die Klasse bis 57kg nicht besetzen, sodass Konstantin Brandt ohne Mühen vier Punkte für sein Team bekam. Dann punkteten die Gäste wieder. In der Klasse bis 98 kg wiederholte der Tauchaer Köllmann seinen  Schultersieg über Tim Jahnke. Erik Michalowski (61kg GR) hatte im Dienst der Mannschaft vorbildlich das Gewicht für diese Gewichtsklasse gebracht, musste aber gegen Billy Hentschel, Deutscher Jugendmeister, ebenso eine technisch überlegene Niederlage hinnehmen wie Tobias Würzberger gegen Konrad Dyrschka in der 86kg-Klasse im Freistil.

Der wohl spannendste Kampf des Abends war das Duell im 66kg-Limit zwischen Paul-Philipp Falb und Nick Mandel. Der Gästeringer war schnell mit 8:0 in Führung gegangen, doch der 14-jährige AVJC-Athlet steckte nicht auf und kämpfte sich bis auf 8:7 ran. Die Zeit rettete dem Tauchaer den Sieg.

Im letzten Duell bis 75kg konnten die Gastgeber noch einmal jubeln. Sascha Giese, mit 19 Jahren an diesem Tag der älteste und einzige volljährige Athlet im Team der Ruppbergstädter, besiegte sein Gegenüber Alex Ziegelmayer wie schon im Hinkampf technisch überlegen.

Der letzte Kampf der Saison findet im sächsischen Gelenau statt. Auch hier wollen die „jungen Wilden“ des AVJC noch einmal ihr Bestes geben und um einen möglichen Sieg kämpfen.

Letzter Heimkampf gegen AC Taucha

 

Am Nikolaustag treffen die Ringer des AV Jugendkraft Concordia um 16.00 Uhr in der Mehrzweckhalle „Schöne Aussicht“  auf den AC Taucha. Dies ist der letzte Heimkampf der laufenden Saison. Bereits vor zwei Wochen waren die Ruppbergstädter zu Gast bei den Sachsen und kassierten dort eine 19:12-Niederlage. Für diese wollen sich die AVJC-Athleten möglichst revanchieren.

In Taucha setzten die Trainer wie in der ganzen Saison auf die Jugend. Schon in gewohnt souveräner Manier siegten die beiden leichtesten Athleten. Dustin Richter  (54kg FR) bezwang seinen sächsischen Kontrahenten Felix Mende mittels Zange auf Schultern. Konstantin Brandt (57kg GR) rollte sein Gegenüber Mirko Heyer nach Belieben und siegte schnell durch technische Überlegenheit. Beide Athleten entwickelten sich in diesem Jahr zu einer sicheren Bank in den unteren Gewichtsklassen und wollen an diese Leistungen auch im letzten Heimkampf anknüpfen, zumal ihre Gegner dieselben sein dürften. Den dritten Sieg errang in Taucha Sascha Giese (75kgFR). Er konnte seinen Gegner Ziegelmayer zu Boden bringen und sammelte dort durch Rollen genügend Punkte zur technischen Überlegenheit.

Unglücklich verlor Niklas Muschner seinen Kampf gegen Konrad Dryschka. Der AVJC-Ringer geriet in einen Arm-Einschluss, konnte sich nicht befreien und musste so die Niederlage hinnehmen.

Tapfer wehrte sich auch Erik Michalowski (66kg GR), er verlor seinen Kampf gegen Toni Matzat nach Punkten.

Gegen den erfahrensten Ringer  der Gäste, Tino Köllmann, unterlag der junge Zella-Mehliser Tim Jahnke (98kg FR) auf Schultern, der sächsische Mattenfuchs überraschte seinen Thüringer Kontrahenten mit einem schnellen Angriff, aus dem sich Jahnke nicht mehr befreien konnte.

Mutig stemmte sich auch Michael Koch (130kg GR) gegen seinen 30kg schwereren Kontrahenten Christoph Schinke, konnte aber die Niederlage nicht verhindern.

Am Samstag wollen die Ringer des AVJC nun versuchen, die Punkte auf heimischer Matte für sich zu erkämpfen. Dabei kann das Trainergespann wieder auf Tobias Würzberger zählen, der seine Handverletzung auskuriert hat. Auch die 61kg-Gewichtsklasse wird diesmal wieder besetzt werden können. Anpfiff in der „Schönen Aussicht“ ist um 16.00 Uhr.

 

Unentschieden und doch verloren

 

Im ersten Vergleichskampf mit dem Drittplatzierten der sächsischen Oberligagruppe konnten die Ringer des AV Jugendkraft Concordia Zella-Mehlis zwar vier der acht Mattenduelle gegen die Zweitvertretung des Bundesligisten RSK Gelenau gewinnen, unterlagen aber aufgrund der Einzelergebnisse mit 13:16.

Knapp 16,8 Jahre betrug das Durchschnittsalter des Zella-Mehliser Oberligateams am vergangenen Samstag. Erneut musste das Trainergespann aus beruflichen Gründen auf einige Athleten verzichten, sodass es erneut an der Jugend war, die Kohlen für die Ruppbergstädter aus dem Feuer zu holen.

Die Sachsen reisten nur mit sieben Athleten an und überließen dem AVJC-Athleten Sascha Giese kampflos die Punkte im 75kg-Limit.

Auch der gastgebende AVJC musste die 57kg-Klasse unbesetzt lassen. „ Uns steht in dieser Kategorie nur ein Athlet im griechisch-römischen zur Verfügung, da Konstantin Brandt in seiner angestammten Freistildisziplin kämpfen soll. Wenn dieser Athlet nicht da ist, dann können wir das kurzfristig nicht kompensieren.“, so Trainer Andre Schedler nach dem Kampf. So stand es bereits vor dem Kampf 4:4.

Dustin Richter eröffnete den Kampfabend im Limit bis 54kg. Er traf auf den Deutschen Vizemeister des Jahres 2013, Erik Löser. In der ersten Kampfhälfte konnte der Zella-Mehliser sein Gegenüber mit einem Kopfhüftschwung überraschen, aber nicht auf den Schultern festhalten. Mit einer 4:3-Führung ging es in die Pause. Im zweiten Abschnitt nutzte Richter einen Fehler seines Kontrahenten, um ihn mittels „Zange“ dann auf beide Schultern zu drücken.

Michael Koch hatte mit dem 22kg schwereren Lucas Kästel einen wahrlich gro0en Brocken vor sich, stand neben dem Gewichtsvorteil auch die ein oder andere Medaille bei Deutschen Meisterschaften zu Buche. „Michel“ begann engagiert, lief seinem Gegner jedoch in einen Kopfhüftschwung, aus dem sich der Zella-Mehliser nicht mehr befreien konnte und die Schulterniederlage hinnehmen musste.

Tim Jahnke kam im 98kg-Limit zu seinem zweiten Saisoneinsatz. Gegen Louis Otto, immerhin auch Medaillengewinner bei Deutschen Jugendmeisterschaften, wehrte er sich tapfer, musste aber ebenso die vorzeitige Niederlage hinnehmen wie eine Gewichtsklasse darunter Max Dietzmann. Gegen den physisch starken Dustin Löser musste Max in der zweiten Runde die technische Überlegenheit anerkennen. Trotzdem verdienten sich beide Sportler ein Lob für ihre Einsatzbereitschaft im Dienst der Mannschaft.

Den spannendsten Kampf des Abends lieferten sich der 14-jährige Konstantin Brandt auf Seiten der Gastgeber und Martin Schneider, der 21 Jahre alte Athlet der Gastmannschaft im Limit bis 61kg. Mit einem Beinangriff in der ersten Runde erzielte der AVJC-Athlet die 2:0-Pausenführung. In der zweiten Hälfte konnte sich der Gästeringer besser auf seinen Gegner einstellen und errang sich eine 4:2- Führung. Kurz vor Ende der Kampfzeit riskierte Brandt noch einmal einen Beinangriff und punktete quasi mit dem Schlussgong zum 4:4. Da er sowohl die höheren, als auch die letzte Wertung erzielt hatte, wurde der Kampf mit 1:0 für den Ringer der Gastgeber gewertet.

Im letzten Kampf zeigte Erik Michalowski gegen Martin Stöckel in der 66kg-Klasse eine konsequente Kampfesführung. Über seine Angriffe sammelte er Punkt für Punkt und legte den Gegner dann in Runde zwei gar auf die Schultern.

Am kommenden Wochenende treten die Südthüringer in Taucha an. Neben den „Stammkräften“ Richter, Brandt und Koch werden auch diesmal wieder Erik Michalowski und Tim Jahnke dabei sein. Dank eines einsatzfreien Wochenendes wird auch Kommissar Niklas Muschner seinem Team wieder zur Verfügung stehen. Man darf gespannt sein, wie sich die Ruppbergstädter beim Viertplatzierten der sächsischen Staffel präsentieren werden.  

 

News

Unsere Sponsoren

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright © 1999-2015 AV Jugendkraft/Concordia Zella-Mehlis e.V.; Mastered by: Thomas Brösicke